Webdesign

Das macht modernes Webdesign aus

Beim Erstellen einer Webseite oder eines Webshops ist es wichtig, den Zahn der Zeit zu treffen. Die Anforderungen, die an einen Internetauftritt gestellt werden, ändern sich immer wieder. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Neben technischen Faktoren spielen auch die Wahrnehmungsgewohnheiten der User eine große Rolle. In diesem Text geben wir Ihnen einen Überblick, was im Jahr 2020 ein individuelles und modernes Webdesign ausmacht.

Zeitgemäßes Design steht immer in einem Spannungsfeld aus dem, was technisch umgesetzt werden kann, einer hohen Nutzerfreundlichkeit (Usability) und einem ansprechenden Design. Während ein Webdesigner die beiden letztgenannten Faktoren selbst beeinflussen kann, fallen technische Anpassungen in das Aufgabengebiet eines Webentwicklers.

Unsere Herangehensweise

Beim Webdesign ist es wichtig, sich so am Konsens zu orientieren, dass sich die User zurechtfinden, aber gleichzeitig eine individuelle Linie zu entwickeln, mit der sich Ihr Internetauftritt von der Masse absetzt.

Es kommt in besonderem Maße darauf an, dass Sie ein Unique Design verwenden. Das bedeutet, dass dieses individuell und kein einfacher Baukasten ist. Mit einem ansprechenden, auffallenden und funktionalen Design können Sie sich mit Ihrer Webseite oder Ihrem Webshop von den Mitbewerbern absetzen. Unsere Webdesign-Agentur ist Ihnen behilflich, eine einzigartige Homepage zu erstellen.

Ihr perfektes Webdesign – innovativ und Kreativ

Davidotec bietet Ihnen ein Webdesign mit welchem Sie überzeugen können. Hier geht’s es nicht nur um eine eingebundene Grafik sondern um die Gesamtstruktur die abgebildet wird. Hier soll der Charakter Ihres Unternehmens abgebildet werden mit welchem Sie sich identifizieren können.

Wir können Ihnen eine Vielfalt an Optionen bieten und auch entsprechende Wünsche umsetzen sodass Sie zufrieden sind. Wenn Sie zufrieden sind, sind wir es auch. Denn nur ein glücklicher Kunde ist ein guter Kunde. ?Als erfahrene Agentur im Bereich Webdesign, Webentwicklung und SEO helfen wir Ihnen gerne weiter. Auf Wunsch erstellen wir für Sie eine neue Onlinepräsenz. Kontaktieren Sie uns.

Webdesign mit Innovation

Potentielle Kunden zum Verbleib auf der Internetseite zu überzeugen ist nicht einfach: Die Webseite muss übersichtlich sein, die verwendeten Farben müssen zueinander passen und der Inhalt muss entsprechend interessant sein.Mit der Durchführung Ihrer Webseitenwünsche erhalten Sie eine einwandfreie Dienstleistung.

Mit engem Kundenkontakt wird eine Webseite erstellt, die über einen Wiedererkennungswert verfügt. Selbstverständlich sollte die Webseite für die optimale Kundengewinnung stets auf dem aktuellen Stand bleiben. Sie haben Interesse? Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.

MOBILE FIRST

Über 60% der Besucher Ihrer Webseite benutzen hierzu das Smartphone. Responsive Design ist die Voraussetzung für attraktive Webseiten, damit der Internetauftritt auf allen Endgeräten optimal angezeigt wird und funktioniert. Dies ist natürlich auch in unserer Entwicklung mit Berücksichtigt sodass ihr Internetauftritt auch auf allen Geräten entsprechend optimiert angezeigt werden kann.

Die Entwicklung des Webdesigns

In Vergangenheit haben verschiedene Trends den Fokus auf die Usability, das Design oder die Technik gelegt, was andere Bereiche geschwächt hat. So hat das vor einigen Jahren populäre Flat Design durch eine Minimalisierung der Tiefe versucht, sich vom Gewohnten abzusetzen. Dies ging allerdings auf Kosten der Usability. Mit dem darauffolgenden Ansatz von Flat 2.0 hat man sich wieder ein wenig mehr an das konventionelle Aussehen angenähert und damit die Benutzerfreundlichkeit gesteigert.

Die Webdesign-Trends 2020

Heute sind sogenannte One-Page-Designs weit verbreitet. Dabei handelt es sich um fortlaufende Webseiten. Wenn die User auf den entsprechenden Reiter der Kategorie klicken, öffnet sich nicht etwa ein neuer Bereich. Da die Homepage als ein langes Segment angelegt ist, scrollt die Ansicht beim Klick auf die Kategorie automatisch zum entsprechenden Bereich herunter.

Im Webdesign zeichnen sich die Trends ab, die auch Printmedien durchlaufen haben. Waren Webseiten früher oftmals überladen, setzten sich später klare Strukturen durch. Die Aufteilung der Frontpagebereiche und damit auch deren Gestaltung mit Farben und Formen ist in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Das zeigt sich auch an den verschiedenen Trends, die sich für das Jahr 2020 abzeichnen.

Klare Strukturen sind wichtig

Einer dieser Trends ist, einer Homepage und deren Elementen Rahmen zu geben. Durch den gezielten Einsatz von Freiräumen erhält Ihr Internetauftritt eine Struktur, die viele Nutzer als beruhigend wahrnehmen. Da jedes Bild und jeder Text einen ausreichenden Abstand zum nächsten Element hat, wirkt das Design aufgeräumt und die Inhalte können ihre Bedeutung entfalten. Es entsteht eine Art Card-Design, das die User bereits aus Sozialen Netzwerken wie Instagram gewohnt sind. Das Aussehen hat einen hohen Wiedererkennungswert und kann dennoch ein Unique Design ausmachen.

Durch den vorherigen Trend hat eine weitere Designidee ihre Berechtigung gefunden, die in aktuell angesagt ist: Bilder und Grafikelemente erhalten einen weichen Schatten. Dadurch entsteht eine Tiefenwirkung und die Homepage erhält einen leichten 3D-Effekt. Dieser findet sich übrigens nicht nur an den Außenseiten der Elemente wieder. Da aktuell auch häufig Composings aus realen Fotografien und digitalen Ergänzungen als Hintergrundmotiv oder einzelne verwendet werden, können auch deren Elemente durch einen Schatten einen entsprechenden Effekt entstehen lassen. Dieser Trend zeigt, dass das zuvor erwähnte Flat Design im Internet der Vergangenheit angehört.

Von der Masse absetzen

Wer eine Homepage oder einen Webshop mit einem Unique Design haben möchte, sollte im Jahr 2020 auf eine unkonventionelle Navigation setzen. In den vergangenen Jahren haben Internetauftritte eine hohe Aufmerksamkeit erzielt, deren Designmuster vom gewohnten abwich. Das gilt erst recht für die mobile Versionen, deren Navigationsleisten inzwischen standardisiert sind: Sie verstecken sich hinter einem Symbol mit drei Punkten oder Strichen, das sich in einer der oberen Bildschirmecken befindet. Wer allerdings mit dem Navigationsdesign seiner Homepage abweicht, sollte sicherstellen, dass sich die User in dem ungewohnten Umfeld zurechtfinden. Ansonsten können das Experiment leicht ins Negative ausschlagen.

Der letzte Trend, den wir Ihnen vorstellen, ist eng mit dem Bereich der Webentwicklung verbunden. Denn hier müssen auch technische Faktoren greifen, damit der User diesen vollständig nutzen können. Es geht um den Darkmode. Mit diesem kann jeder Nutzer individuell durch einen Klick die Farbgestaltung der Homepage zu einer Dunkleren ändern. In vielen Smartphone-Apps ist diese Funktion bereits integriert, sodass sie nun auch vermehrt auf Homepages gefragt werden.

Nun werden Sie in unserem Text sicherlich Themen wie die Suchmaschinenoptimierung und das responsive Design vermissen. Es gibt zwei wichtige Gründe, weshalb wir diese nicht aufgeführt haben. Der eine ist, dass es sich nicht primär um Themen des Designs handelt. Viel wichtiger ist allerdings, dass es keine Trends mehr sind. Sowohl die Suchmaschinenoptimierung als auch das responsive Design sind heute Basics geworden, die jeder Webseitenbetreiber verfolgen sollte. Bei ihnen ist nicht abzusehen, dass ihre Bedeutung in den kommenden Jahren abflacht.

Sie haben Interesse, mit uns ein Projekt zu planen und umzusetzen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir realisieren individuelle Webseiten und Webshops mit den gängigen Systemen WordPress, Shopware und Magento..